Attacke am S-Bahnhof Neukölln: Polizei sucht Verdächtige und einen Zeugen

Die beiden Tatverdächtigen in der U 7. (Foto: Polizei Berlin)

Neukölln. Im Juli ist ein junger Mann von zwei Tätern auf der Straße attackiert worden. Mit Fotos sucht die Polizei jetzt nach einem Zeugen und den beiden verdächtigen Männern.

Nach bisherigen Erkenntnissen war das 22-jährige spätere Opfer am Sonntag, dem 12. Juli, kurz nach 5 Uhr morgens in der U-Bahnlinie 7 in Richtung Rudow unterwegs. In seinen Waggon stiegen drei Männer, von denen zwei wenig später zu Tätern werden sollten.

Nachdem der 22-Jährige den Zug an der Station Neukölln verlassen hatte, folgten ihm die beiden Tatverdächtigen bis in die Lahnstraße, fragten ihn nach der Uhrzeit und schlugen dann auf ihn ein. Das Opfer konnte mit Gesichtsverletzungen in eine Bäckerei flüchten. Die beiden mutmaßlichen Räuber füchteten. Wo der dritte Mann sich zu diesem Zeitpunkt aufhielt, ist nicht bekannt. Er war jedoch nicht bei dem Übergriff in der Lahnstraße dabei.

Der erste Angreifer war 17 bis 19 Jahre alt, 175 bis 179 Zentimeter groß und schlank. Er hatte dunkle Haare und war bekleidet mit einem hellen Hemd und einer schwarzen Jacke. Der zweite Täter war 16 bis 19 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlank, hatte mittelblonde Haare. Er trug ein rotes oder burgunderfarbenes Oberteil, hellblaue Schuhe und eine schwarze Jacke mit gekreuzten Nähten.

Der Zeuge war etwa 20 Jahre alt. Er trug ein graues Oberteil mit einem Adidas-Emblem, eine schwarze Jacke und weiße Adidas-Schuhe. Die Polizei fragt, wer die Personen kennt, sie beobachtet hat oder weiß, wo sie zu finden sind.

Weitere Bilder können im Internet eingesehen werden unter www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung ("Zeugen gesucht"). Hinweise nimmt das Raubkommissariat in der Jüterboger Straße 4 entgegen unter  46 64 57 31 20 oder  46 64 57 11 00 sowie jede Polizeidienststelle. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.