Drogenfund in der Weisestraße

Neukölln. Cannabis, falsche Ausweise und mehr: In einer Wohnung in der Weisestraße fanden Polizisten am Nachmittag des 26. Januars verdächtige Ware.

Bei einem Einsatz in dem Haus bemerkten Polizisten einen auffälligen, süßlichen Geruch im Erdgeschoß. Sie besorgten sich einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss und ließen die Wohnung aufbrechen. Dort entdeckten die Beamten 34 Tütchen mit Cannabis, sechs Gefäße mit einem weißen Pulver und andere Drogenhändlerutensilien.

Die Beamten fanden außerdem vier Mobiltelefone, Bargeld in vierstelliger Höhe und zwei Personalausweise, die nicht auf den Namen des Mieters ausgestellt waren. Eins der Handys und einer der Ausweise waren als gestohlen gemeldet.

Der 28-jährige Mieter war während der Durchsuchung nicht zu Hause. Die Tür wurde mit einem Vorhängeschloss gesichert. Der Mann erschien später beim Polizeiabschnitt, um sich seinen Schlüssel zu holen. Bei dieser Gelegenheit eröffnete man ihm, dass gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden ist.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.