Reisebüro-Kunde droht mit Messer

Neukölln. Ein 68-Jähriger hat am Dienstag, 16. Mai, den Angestellten eines Reisebüros an der Hermannstraße bedroht. Während eines Informationsgespräches war der Kunde immer aggressiver geworden, hatte ein Messer gezogen und in Richtung des Angestellten gestochen. Der konnte auf die Straße flüchten und um Hilfe rufen. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der benachbarten Postfiliale hielt er die Tür zum Reisebüro zu und sperrte so den Täter ein. Alarmierte Polizisten betraten dann mit gezogenen Schusswaffen den Laden und forderten den Mann auf, das Messer auf den Boden zu legen. Doch der ging auch auf die Beamten los. Einer von ihnen konnte dem Mann schließlich das Messer aus der Hand schlagen und ihn mithilfe seines Kollegen fesseln. Der 68-Jährige wurde wegen seines psychischen Zustands in ein Krankenhaus gebracht. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.