Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt vom 5. bis 7. Dezember

Neukölln. Zum 42. Mal veranstaltet das Bezirksamt in diesem Jahr den Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt am Richardplatz. Alle Anbieter vertreten gemeinnützige Organisationen, Vereine und Gruppen, vom Schulverein bis zur Behindertenwerk.

Das Besondere an diesem Weihnachtsmarkt ist seine nicht-kommerzielle Ausrichtung: Der Verkaufserlös ist allein für die Zwecke der Vereine und Organisationen bestimmt, die hier ihre vielfach selbst hergestellten Waren anbieten. Zu finden sind beispielsweise selbstgebasteltes Spielzeug, Gegenstände aus Holz, Metall und Keramik, sowie Weihnachtsschmuck und Kleidung. Ergänzt wird das Angebot mit Kunsthandwerk, Ölbildern, Kerzen, Kalendern und vielen kleinen Geschenken fürs Fest.

Auch kulinarische Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz. Bei stimmungsvoller Beleuchtung werden unter anderem koreanische Speisen, Rostbratwurst, kandierte Äpfel, selbstgebackene Kuchen und Kekse, gebrannte Mandeln, sowie Heißgetränke mit und ohne Alkohol angeboten. Zu den besonderen Spezialitäten gehören in Neukölln hergestellte Liköre und Schnäpse. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt offiziell am Freitag um 17 Uhr von Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD). Neben den Ständen gibt es ein unter Bühnenprogramm mit Chormusik, Trachtengruppen und Bands, darunter die Big Band des Albert-Einstein-Gymnasiums, der Bläserchor der Evangelischen Brüdergemeine, die Schulband OHO-Voices der Otto-Hahn-Schule, der Erkscher Gemischter Chor Berlin 1952 und die BigBand Jazz der Paul-Hindemith-Musikschule.

Am Sonntag um 17 Uhr gibt es eine Weinversteigerung mit dem Bürgermeister als Auktionator, an den sich ein Auftritt des schulpädagogischen Projekts Circus Mondeo anschließt. Weitere Attraktionen wie Ponyreiten, die Kamele mit den drei Weisen aus dem Morgenland, die historische Schmiede, eine Ausstellung bei Kutschen-Schöne und eine historische Polizeitruppe werden den Besuchern geboten. Auf die Kinder warten der Weihnachtsmann mit seinen Engeln und eine Märchenhexe in ihrem Hexenhäuschen.

Der Markt hat am Freitag von 17 bis 21 Uhr, am Sonnabend von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.