Flanieren, Bolzen und Kunst: Tag der Städtebauförderung: Neukölln lädt zu sechs Veranstaltungen ein

Neukölln. Eine Schnitzeljagd im Schillerkiez, ein Spaziergang auf einem nagelneuen Uferweg, ein Streifzug durch die Gropiusstadt: Dazu lädt der „Tag der Städtebauförderung“ am Sonnabend, 13. Mai, ein. Organisatorin ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

In Neukölln stehen sechs Veranstaltungen auf dem Programm. Ein Glanzlicht ist sicher die Eröffnung der Promenade am Neuköllner Schifffahrtskanal. Um 14 Uhr wird Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) den Weg offiziell freigeben. Und es wird gefeiert: Ein Bühnenprogramm sorgt bis 18 Uhr für Musik und Unterhaltung. Ort des Geschehens ist die Freifläche an der Ziegrastraße 22 (am Estrel-Hotel).

Sportlich geht es in der Weißen Siedlung zu. Der „Blaue Bolzplatz“ an der Aronsstraße 63 ist fertiggestellt und wird mit einem Fußballturnier eingeweiht. Stadtentwicklungsenatorin Katrin Lompscher (Linke) und Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) pfeifen das erste Spiel um 17 Uhr an.

Nicht weit entfernt, in der High-Deck-Siedlung, können Interessierte um 11 und um 12 Uhr den Neubau der Kita – sie bietet Platz für 120 Mädchen und Jungen – mit angeschlossenem Elterncafé besichtigen. Zu finden ist die Einrichtung am Michael-Bohnen-Ring 18. Wer dabei sein möchte, melde sich bitte unter junge-herberge@jugendwohnen-berlin.de an.

Kunst in der Gropiusstadt ist das Thema eines Spaziergangs, zu dem Hans-Georg-Miethke von 16 bis 18 Uhr einlädt. Los geht es am U-Bahnhof Zwickauer Damm. Miethke zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Skulpturen und Kunstobjekte, die manchmal etwas versteckt liegen oder als solche auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen sind. Eine Anmeldung unter qm-gropiusstadt@stern-berlin.de ist erbeten.

Eine elektronische Schnitzeljagd hat schließlich das Quartiersbüro Schillerpromenade auf die Beine gestellt. Sie findet von 15 bis 17.30 Uhr statt. Die App kann sich jedermann unter https://de.actionbound.com/bound/schillerbound herunterladen und dann mit anderen gemeinsam oder auch individuell loslegen. Nähere Infos im Quartiersbüro unter info@quartiersmanagement.de oder unter  621 16 02. sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.