Gespräch zum Projekt "Kiezväter" am 27. März

Neukölln. Neben dem Projekt Kiezmütter gibt es seit drei Jahren auch die "Kiezväter". Sie wurden anfangs belächelt. Aber inzwischen sind anerkannt und respektiert.

Die Kiezväter beraten Familienväter in Erziehungsfragen, helfen beim Umgang mit dem deutschen Schul- und Ausbildungssystem und kümmern sich um auffällige Kinder und Jugendliche. Sie wollen patriarchale Rollenbilder und Haltungen verändern. Die Kiezväter treffen sich am Donnerstag, 27. März, um 18 Uhr zu einem Gesprächskreis im Schulungszentrum des Interkulturellen Beratungs- und Begegnungs-Centrum in der Karl-Marx-Straße 256.

Bei dem Gesprächsabend geben Kiezväter Einblick in ihre Arbeit. Unter anderem wird besprochen, was sich verändern muss, damit junge Migranten besser ihren Platz in der Gesellschaft finden können.

Infos und Anmeldung für die Gesprächsrunde unter 20 45 09 32.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.