Jetzt anmelden für das 183. Rixdorfer Strohballenrollen

Beim Strohballenfest Popraci muss wieder ein fast 200 Kilogramm schwerer Strohkoloss einmal rund um den Richardplatz gerollt werden. (Foto: Armin Gründler)
Berlin: Richardplatz |

Neukölln. Im neunten Jahr in Folge wird im Rahmen der Rixdorfer Festspiele ein Straßenfest der besonderen Art gefeiert, „Popraci“. Vierer-Teams rollen rund um den Richardplatz fast 200 Kilogramm schwere Strohkolosse um die Wette. Anmeldungen dafür sind bis 26. August möglich.

Zum Wettbewerb, der am 10. September ab 14 Uhr mit Vorläufen beginnt, werden dieses Jahr erneut etwa 30 Mannschaften mit jeweils vier Teilnehmern gegeneinander antreten, um einen Strohballen möglichst schnell, anmutig und in originellen Kostümen gekleidet rund um den Richardplatz zu rollen. Drumherum bietet ein Straßenfest ein riesiges Rahmenprogramm für Groß und Klein. „Flucht und Flüchtlinge - damals und heute“ lautet das diesjährige Motto von „Popraci“ und erinnert damit sowohl an die protestantischen Flüchtlinge aus Böhmen, die sich in Rixdorf um 1737 als religiös Verfolgte ansiedelten, als auch an die aktuelle Situation von hier gelandeten Flüchtlingen.

Veranstalter des multikulturellen Events, dass vor allem die Freundschaft der beiden Partnerstädte Usti nad Orlici und Neukölln unterstreichen und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt im Kiez fördern will, sind der Verein traumpfad und der Soziokulturelle Förderverein für Kommunikations- und Medienarbeit (KoMed). Wer mitmachen möchte, kann mit der eigenen oder einzeln in einer zugewiesenen Mannschaft antreten. Neben einem Wanderpokal sind attraktive Preise zu gewinnen. Anmeldungen der Teilnehmer sind bis zum 31. August möglich. Auch ehrenamtliche Helfer werden noch für verschiedene Aufgaben auf dem Fest gesucht sowie Laienmodelle für eine historische Modenschau. SB

Kontakt unter anmeldung@popraci.de sowie unter  53 21 74 01. Alle Infos gibt es auf www.popraci.de und www.rixdorfer-festspiele.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.