„Langer Tag der StadtNatur“ geht in nächste Runde

Der Buntspecht, einer der heimischen Vögel, die im Britzer Garten zu beobachten sind, zieht derzeit gerade seine Jungen auf. (Foto: Werner Linemann)

Neukölln. Zum zehnten Mal findet am Wochenende stadtweit der „Lange Tag der StadtNatur“ statt. Im Norden und Süden des Bezirks bieten zahlreiche Vereine, Institutionen und Experten sowie das Freilandlabor Britz Veranstaltungen an.

Mit fast 500 Veranstaltungen in Berlin ist das Programm zum Langen Tag der StadtNatur so umfangreich, wie noch nie zuvor. Allein in Neukölln gibt es dieses Jahr insgesamt 35 Führungen, Workshops und Ausstellungen. Das Freilandlabor Britz ist erneut einer der Hauptakteure mit acht Veranstaltungen. Los geht es zur „Langen Nacht des Freilandlabors“ am Sonnabend im Britzer Garten mit drei Führungen, die am Sangerhauser Weg 1 starten. Der Abend wird eingeläutet ab 18 Uhr mit einer vogelkundlichen Tour, an die sich ab 20 Uhr eine botanische Führung anschließt.

Nachts im Garten

Ab 21 Uhr können Familien mit Kindern ab sechs Jahren „Tiere in der Nacht“ beobachten, zu den Fledermäusen geht es in einer weiteren Tour ab 21.30 Uhr. „Das Besondere an den Veranstaltungen ist die abendliche Stimmung im Britzer Garten“, weiß Friedrich Schembecker vom Freilandlabor. Auch auf dem Tempelhofer Feld bieten das Freilandlabor und zahlreiche weitere Akteure ein buntes Programm. So können Kinder und ihre Eltern beim Verein „Die Globale“ am Sonnabend von 16 bis 19 Uhr rund um den Lernort Natur am Eingang Herrfurthstraße/Oderstraße Tiere suchen, die kriechen, laufen und fliegen und ein Insektenhotel bauen. Die Geheimnisse der Imkerei erfahren Besucher aus erster Hand beim Besuch des Gemeinschaftsgartens Allmendekontor auf dem Feld am Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Es geht zu den Flughafen-Bienen, wo der Lebensraum der Insekten erforscht wird.

Viele weitere, auch kleinere Aktionen, locken an diesem Wochenende ins Grüne. So zeigen die Heilpraktiker Cornelia Titzmann und Markus Svoboda am Sonntag von 15 bis 17 Uhr im Volkspark Hasenheide, wo man Heilpflanzen findet, wie man sie erkennt und erläutern ihre Wirkung und Anwendung. Näheres über den Park am Schloss Britz ist auf einer Führung am Sonntag von 10 bis 11 Uhr mit Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) zu erfahren. SB

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.