Popráci: Jetzt anmelden für das Strohballenrollen-Fest rund um den Richardplatz

Die Sieger des vergangenen Jahres: Die Mannschaft „Cácorcata“ aus der tschechischen Partnerstadt Usti nad Orlici trat in Baby-Ausstattung auf dem Richardplatz an. (Foto: Armin Gründler)
Berlin: Richardplatz |

Neukölln. Zum Popráci treten im Herbst 30 Mannschaften in einem Turnier rund um den Richardplatz gegeneinander an. Sie rollen fast 200 Kilo schwere Strohkolosse um den Richardplatz. Noch werden Mannschafts-Kämpfer und ehrenamtliche Helfer gesucht.

Es geht immer noch die Geschichte um, „Popráci“ (böhmisch: Feierabend) knüpfe an eine alte Tradition aus dem Jahr 1737 an. Damals sollen ein Dorfschulze und sein böhmischer Kollege den fröhlichen Wettstreit um die Strohballen in Rixdorf ins Leben gerufen haben, um die nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen böhmischen Kolonisten und deutschen Bewohnern zu fördern.

Tatsächlich wird das Fest seit 2008 veranstaltet. Und das mit großem Erfolg, denn jedes Jahr steigen die Besucherzahlen. Zum Wettbewerb, der ab 14 Uhr mit Vorläufen beginnt, treten dieses Jahr wieder 30 Mannschaften mit vier Teilnehmern gegeneinander an, um einen Strohballen möglichst schnell, anmutig und originell gekleidet rund um den Richardplatz zu rollen.

Wer mitmachen möchte, kann mit der eigenen oder einer zugewiesenen Mannschaft antreten. Auch eine Mannschaft der tschechischen Landesvertretung wird mitrollen. Neben einem Wanderpokal sind attraktive Preise zu gewinnen.

Der neue tschechische Botschafter Tomas Jan Podivinsky und Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) übernehmen die Schirmherrschaft für das Event. Begleitet wird Popráci wieder von einem bunten Programm aus viel Musik, internationalen Spezialitäten, einer Spielstraße für Kinder, einer Jugendbühne, einer historischen Modenschau und einem Kunsthandwerkermarkt.

„Für den Ablauf des Festes können wir noch weitere ehrenamtlich helfende Hände gebrauchen. Auch wer bei der Modenschau auf dem Laufsteg mitlaufen möchte, ist willkommen“, sagt Norbert Kleemann von "traumpfad". Dieser Verein und der Soziokulturelle Förderverein für Kommunikations- und Medienarbeit veranstalten das Spektakel. Das multikulturelle Event soll vor allem die Freundschaft der beiden Partnerstädte Usti nad Orlici und Neukölln unterstreichen und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt im Kiez fördern. SB

Wer bei Popráci am 12. September mitmachen möchte, sollte sich schnell, aber spätestens bis zum30. August anmelden unter  53 21 74 01 oder unter anmeldung@popraci.de. Weitere Infos unter www.popraci.de oder unter www.rixdorfer-festspiele.de
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.