Zu Ehren des Superstars: Elvis-Show feiert Premiere im Estrel

Grahame Patrick im weißen Las-Vegas-Outfit. (Foto: Estrel)
Berlin: Estrel Berlin |

Neukölln. Am 16. August jährt sich Elvis Presleys Todestag zum 40. Mal. Aus diesem Anlass ehrt „Elvis – Das Musical“ den King of Rock 'n' Roll und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch das Leben des Superstars.

Premiere ist am Donnerstag, 17. August, im Estrel, Sonnenallee 225. In Europas erfolgreichster Musical-Biografie hat Hauptdarsteller Grahame Patrick bisher mehr als 500 000 Zuschauer überzeugt. Nicht nur äußerlich sieht der gebürtige Ire dem King ähnlich, auch stimmlich kann er ihm das Wasser reichen – sei es mit Hits aus der Zeit des Rock ’n’ Roll, sei es mit Balladen wie „Love me tender“ oder „Are you lonesome tonight“.

Zudem werden Stationen im Leben von Presley mit Gesang und aufwendigen Choreografien dargestellt, während auf Leinwänden Aufnahmen des Entertainers gezeigt werden.

Auch einige Wegbegleiter sind mit von der Partie. Ed Enoch, Leadsänger vom „The Stamps Quartett“, der von 1971 bis 1977 bei über tausend Konzerten mit Elvis Presley auf der Bühne stand, begleitet mit seiner Gruppe musikalisch die Show. Ebenfalls dabei: Elvis’ früherer Tour-Manager und Konzertfotograf Ed Bonja. Er trug mit seinem Insider-Wissen zum Entstehen des Musicals bei und wird seine Elvis-Fotografien im Foyer des Estrel-Theaters präsentieren.

„Elvis – Das Musical“ ist bis 3. September zu sehen, mittwochs bis sonnabends 20.30 Uhr, sonntags 19 Uhr. Die Eintrittspreise liegen zwischen 24 und 52,50 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr). sus

Weitere Informationen unter  68 31 68 31 und auf www.stars-in-concert.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.