Ehrennadelträger verstorben

Neukölln. Nach langer schwerer Krankheit ist Manfred Herbert Motel am 8. September im Alter von 74 Jahren gestorben. Als Nachfahre der böhmischen Exulanten in Rixdorf widmete sich der pensionierte Verwaltungsbeamte der Bewahrung und Weiterentwicklung des böhmischen Erbes. Über Jahrzehnte prägte er den Bezirk mit und gehörte zu den ersten sechs Zivilpersonen, die 1984 erstmals mit der Neuköllner Ehrennadel ausgezeichnet wurden. Motel gründete 1983 den Verein Freunde Neuköllns, dessen stellvertretender Vorsitzender er bis 2007 war. Das 1983 vom Verein herausgegebene Buch „Das Böhmische Dorf in Berlin. Die Geschichte eines Phänomens“ stammt aus seiner Feder. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.