Es lebe die Demokratie: Theater und Diskussion im Saalbau

Berlin: Heimathafen Neukölln |

Neukölln. Ausschnitte aus dem Stück „Aktion N!“ sind am Donnerstag, 17. November, im Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141, zu erleben. Danach schließt sich eine Diskussion an.

Zum Hintergrund: Während der Naziherrschaft wurden im gleichen Saal, dem heutigen Heimathafen Neukölln, die Habseligkeiten von deportierten Juden gelagert und dann an „Arier“ weitergegeben. Vor zwei Jahren begann eine Gruppe von Interessierten, diese Geschichte aufzuarbeiten – so entstand das Stück „Aktion N! Ein Neuköllner NS-Untersuchungsausschuss“.

Ausschnitte daraus werden um 19.30 Uhr präsentiert. Im Anschluss diskutieren Experten über das Thema „Es lebe die Demokratie! Strategien gegen Rechtspopulismus“.

Mit dabei sind die Sozialpsychologin Beate Küpper, Ralf Melzer von der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Kabarettist Till Reiners und Carsten Völtzke vom Netzwerk für Demokratie und Courage. Der 
Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist unter karten@heimathafen-neukoelln.de notwendig. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.