„Mädchen an die Macht“ – Girls’Day bei Christina Schwarzer im Bundestag

Florina, Sarah, Sofiya und Natalie mit Christina Schwarzer (mitte) im Deutschen Bundestag
Was ist eine Regierungserklärung? Wieviel Redezeit hat man als Redner im Plenum? Und was macht Christina Schwarzer als Schriftführerin, wenn die Kanzlerin die Regierungserklärung abgibt? Viele Fragen, viel Zeit für Antworten beim Girls’Day. Jährlich bekommen Mädchen und junge Frauen beim bundesweiten Berufsorientierungstag die Möglichkeit, in Berufe reinzuschnuppern, in denen bisher überwiegend Männer tätig sind.

Florina und Natalie aus Neukölln sowie Sarah und Sofiya aus Charlottenburg-Wilmersdorf erlebten bei unserer Neuköllner Abgeordneten Christina Schwarzer (CDU) eine lebhafte Diskussion im Plenum über die EU, warfen bei bestem Sonnenschein einen Blick auf unsere Hauptstadt von der Kuppel des Reichstags und sprachen ausführlich über den Alltag einer Politikerin. Und natürlich gab es zahlreiche Selfies auf der „Höheren Beamtenlaufbahn“, der Verbindungsbrücke zwischen dem Paul-Löbe-Haus und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus.

Fazit: Politik braucht Ausdauer, Fleiß, Geduld und Mut. Und vor allem macht Politik Spaß! Na dann, bis zum nächsten Jahr bei Schwarzers Girls’Day im Bundestag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.