offline

Susanne Schilp

Startpunkt ist: Neukölln
registriert seit 20.01.2015
Beiträge: 1.123 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 2
Folgt: 0 Gefolgt von: 9
Vor fast 30 Jahren hat es mich zufällig nach Neukölln verschlagen. Ich bin geblieben. Seit mehr als 20 Jahren bin ich als Lokaljournalistin unterwegs.
1 Bild

Unterricht mit Flossen und Flaschen: Kepler-Schule: Seit fast einem Vierteljahrhundert lernen Kinder und Jugendliche das Tauchen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | vor 3 Tagen | 17 mal gelesen

Neukölln. An der Kepler-Schule können Kinder und Jugendliche eine nicht alltägliche Sportart kennenlernen: das Tauchen. Vor fast 25 Jahren hat der Informatik- und Mathelehrer Joachim Sperling das Projekt aus der Taufe gehoben.Er kam Anfang der 90er-Jahre aus dem Osten Deutschlands an die Neuköllner Schule. Hier, an der südlichen Sonnenallee, herrschten andere Zustände, als er sie gewohnt war: Disziplinlosigkeit und ein oft...

Rumpelstilzchen in der Oper

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 13.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Neuköllner Oper | Neukölln. Die Vineta-Bühne gastiert am Sonntag, 19. März, in der Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131. Auf dem Programm steht Rumpelstilzchen, frei nach den Brüdern Grimm. Die Vorstellung beginnt um 16 Uhr. Kinder zahlen sechs, Erwachsene acht Euro Eintritt. Kartenbestellungen sind unter  686 77 85 möglich. sus

Überfall am S-Bahnhof Neukölln

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 13.03.2017 | 11 mal gelesen

Neukölln. Drei Maskierte haben am 12. März um 6 Uhr einen Zeitungsladen am S-Bahnhof Neukölln überfallen. Einer der Räuber bedrohte die Inhaberin mit einem Messer und forderte Geld. Dann flüchtete das Trio mit seiner Beute. Die 60-jährige Frau blieb unverletzt. sus

1 Bild

Über Gefühle und alltägliche Tücken

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 13.03.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Zitronencafé im Körnerpark | Neukölln. Der Sänger und Gitarrist Gibbi kommt am Sonntag, 19. März, um 18 Uhr ins Zitronencafé, Schierker Straße 8. Auf dem Programm stehen eigene, meist englischsprachige Songs, aber auch einige deutsche. Sie erzählen von großen Gefühlen, aber auch von den alltäglichen Tücken des Lebens. Auch einige Coverversionen werden zu hören sein, von befreundeten Songwritern und Gibbis persönlichen Helden wie Johnny Cash. Der...

Eine Nacht mit Rock’n’Roll

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 13.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftshaus Gropiusstadt | Gropiusstadt. Die Gruppe „Petticoat“ heizt ein: Sie spielt bei der 7. Rock’n’Roll-Nacht im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1, Songs der 50er- und 60er-Jahre. Los geht es Sonnabend, 18. März, um 19 Uhr. Eine Eintrittskarte für das Tanzvergnügen kostet 16, ermäßigt zwölf Euro. Die Tickets und Informationen gibt es unter  902 39 14 16 und www@tickets-gemeinschaftshaus.de. sus

1 Bild

Die neuen Seniorentipps sind da: Broschüre mit vielen Infos für die älteren Neuköllner

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 12.03.2017 | 47 mal gelesen

Neukölln. Das Heft ist fast 100 Seiten stark und informiert über vieles, das ältere Menschen interessiert: Die „Seniorentipps“ für das Jahr 2017 sind erschienen.In der Broschüre finden sich jede Menge hilfreiche Adressen. Aufgelistet sind Freizeitstätten, Sozialkommissionen, Seniorenwohnhäuser, Sport- und Gesundheitsangebote, Vereine, Beratungsstellen und etliches andere mehr. Wer tanzen gehen oder Theater spielen möchte,...

1 Bild

Kunst im zweiten Stock links: „Inspiration“: Bianka Ahlgrimm zeigt neue Ausstellung in ihrer Galerie-Wohnung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 12.03.2017 | 235 mal gelesen

Berlin: Galerie Kunststück Berlin | Neukölln. Bianka Ahlgrimms Galerie „Kunststück Berlin“ liegt im zweiten Stockwerk des Hauses Braunschweiger Straße 64. Fast jeden Monat zeigt sie hier eine kleine Ausstellung. Das Thema der aktuellen Schau lautet „Inspiration“.Seit 2008 gibt Bianka Ahlgrimm Berliner Kreativen eine Plattform. Anfangs mietete sie dafür Räume an, vor fünf Jahren verwandelte sich ihre eigene Wohnung in einen Salon.Acht Künstler präsentieren hier...

Blues und Boogie-Woogie

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 12.03.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Kulturstall Schloss Britz | Britz. Let’s the good times roll: Der Pianist und Sänger Jo Bohnsack spielt am Freitag, 17. März, um 19 Uhr im Schloss Britz, Alt-Britz 73. Er bringt eigene Songs zu Gehör, aber auch Werke von Altmeistern wie B. B. King, Champion Jack Dupree und Ray Charles. Der Eintritt beträgt 15, ermäßigt neun Euro. Informationen gibt es unter  60 97 92 30. sus

Kinderdisco an der Wutzkyallee

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 12.03.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee | Gropiusstadt. Jeden dritten Freitag im Monat, von 17 bis 19 Uhr, findet im Nachbarschaftszentrum an der Wutzkyallee 88 eine Kinderdisco statt. Am 17. März ist es wieder soweit. Dann gehört der Veranstaltungssaal ganz allein den kleinen Besuchern, die in toller Atmosphäre ausgelassen tanzen können. Willkommen sind Mädchen und Jungen, die zwischen fünf und elf Jahre alt sind. Der Eintritt beträgt 50 Cent. Infos unter...

1 Bild

Der allerletzte Drache: Puppenstück in der Alten Dorfschule

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | am 12.03.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Alte Dorfschule Rudow | Rudow. Für Kinder ab vier Jahren ist Sonntag, 19. März, um 16 Uhr ein Puppenspiel in der Alten Dorfschule, Alt-Rudow 60, zu erleben. Zu Gast ist „Die mobile Märchenbühne“. Sie zeigt das Stück „Der allerletzte Drache“. Dieser Drache lebt in Cornwall und ist tatsächlich der einzige seiner Art. Alle anderen Lindwürmer sind englischen Prinzen zum Opfer gefallen. Die mussten nämlich einen Kampf gegen einen Drachen gewinnen, um...

Schwarzer wieder Direktkandidatin

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.03.2017 | 15 mal gelesen

Neukölln. Die Neuköllner CDU hat Christina Schwarzer zum zweiten Mal als Direktkandidatin für die Bundestagswahl am 24. September aufgestellt. Die 40-Jährige will sich weiterhin für gute Kitas und Schulen, für Kinderschutz, mehr Geld für Straßen und öffentliche Verkehrsmittel einsetzen. Außerdem will sie gegen die Sperrmüllhalden im Bezirk kämpfen. Christina Schwarzer ist gebürtige Neuköllnerin und seit 2013 Mitglied des...

1 Bild

Elsensteg: Barrierefreiheit nicht in Sicht - Stufen an der Fußgängerbrücke bleiben

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.03.2017 | 52 mal gelesen

Berlin: Elsensteg | Neukölln. Die Innstraße soll in den nächsten Jahren eine Asphaltdecke bekommen, um eine gute Ost-West-Verbindung für Radfahrer zu schaffen. Doch am Elsensteg wird es auch künftig heißen: absteigen.Die Fußgängerbrücke, die den Landwehrkanal überspannt, verbindet die Inn- und die Elsenstraße. Doch wer im Rollstuhl sitzt oder auf einen Rollator angewiesen ist, kann sie nicht nutzen – zumindest nicht ohne fremde Hilfe. Denn es...

Kurtisanen und Konkubinen: Lesung in der Helene-Nathan-Bibliothek

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.03.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Helene-Nathan-Bibliothek | Neukölln. Es geht um verwegene, wilde, wagemutige oder geniale Frauen: Am Donnerstag, 16. März, um 18.30 Uhr stellt Ingo Rose das Buch „Kurtisanen, Konkubinen & Mätressen“ in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, vor.Das Cover spricht bereits für sich. Es zeigt die berühmte Fotografie von Christine Keeler, die, scheinbar nackt, verkehrt herum auf einem Stuhl sitzt. Das Londoner Model hatte in den frühen...

Arbeiten im Rosengarten

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.03.2017 | 6 mal gelesen

Neukölln. Der Platz vor der Hasenschänke und die Wege im benachbarten Rosengarten in der Hasenheide werden zurzeit saniert. Vorgesehen ist, auch die hölzernen Pergolen im Rosengarten, die zu faulen begonnen haben, auszutauschen. Für die Arbeiten wendet der Bezirk insgesamt 180 000 Euro auf. Wenn das Wetter mitspielt, soll das Bauvorhaben zum Saisonbeginn der Hasenschänke im April abgeschlossen sein. Das teilte Bürgermeisterin...

1 Bild

Neukölln bleibt Sperrbezirk: Erneut tote Schwäne aus dem Landwehrkanal gezogen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.03.2017 | 65 mal gelesen

Neukölln. Wieder sind an Geflügelpest verendete Vögel in Friedrichshain-Kreuzberg gefunden worden. Deshalb bleibt auch der Norden Neuköllns Sperrgebiet. Das teilt nun Amtstierarzt Dr. Heiko Bornemann mit.Mitte November 2016 wurde der erste infizierte Schwan aus dem Landwehrkanal gezogen, bis Ende Februar kamen 19 Schwäne und eine Möwe dazu. „Das Seuchengeschehen hat sich also fortgesetzt“, so Bornemann.Der Sperrbezirk umfasst...