Auf den Spuren der Böhmen

Neukölln. Am 6. April ist der Startschuss für die Route 44-Führungen. Um 11 Uhr geht es mit Emine Elci und Fatma Yilmaz in "Ein internationales Dorf". Mit den Frauen, die hier leben, können Gäste auf den Spuren der Geschichte wandeln: Böhmische Glaubensflüchtlinge kamen schon im 18. Jahrhundert hierher. Sollten sie auch gleich Deutsch lernen und sich integrieren? Diese und viele weitere Fragen erörtern die Stadtführerinnen, während sie Hinterhöfe, Gottesacker, Fuhrunternehmen und eine Moschee vorstellen. Treffpunkt ist vor Woolworth am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße. Die Teilnahme kostet 5, ermäßigt 3 Euro. Anmeldungen unter 70 22 20 23 oder unter www.route44-neukoelln.de.
Slyvia Baumeister / syri
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden