Bücher selbst verbuchen

Neukölln.Seit dem 3. Juni gibt es auch in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, ein System der Selbstverbuchung. RFID (radio-frequency identification) ermöglicht die automatische Identifizierung von Büchern und anderen Medien. Die Benutzer dieser, später auch die der anderen Neuköllner Bibliotheken, werden ab sofort die meisten Medien selbst verbuchen und an den dafür vorgesehenen Geräten auch selbst zurückgeben können. Natürlich steht allen Benutzern sachkundiges Personal zur Seite. Dieses Projekt wird finanziert von der Europäischen Union, dem Land Berlin, den zwölf Berliner Bezirken sowie der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin.
Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.