Bürgermeister Alfred Scholz

Neukölln.Nachdem zunächst Vorschläge zur Umbenennung des Platzes der Stadt Hof aus der Bevölkerung gesammelt worden waren, entschloss sich die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) letztlich für den Namen des ersten sozialdemokratischen Bürgermeisters von Neukölln. Geboren 1875 in Berlin wurde Alfred Scholz 1919 zum Bürgermeister der Stadt Neukölln gewählt. Nach der Eingemeindung 1920 war er Bezirksbürgermeister. Scholz setzte sich besonders für den Ausbau des U-Bahn-Netzes, eine bessere Gesundheitsvorsorge und den sozialen Wohnungsbau ein. 1933 wurde er von den Nazis abgesetzt, nachdem er erfolglos gegen das Hissen der Hakenkreuzfahne vor dem Rathaus protestierte. Er starb 1944 in Woltersdorf.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.