Edeka-Markt übergibt Pfandbon-Spende

Edeka-Marktleiter Mathias Fiebig übergibt 70 Euro Pfandbongeld an Andrea Brandt vn biffy e.V. (Foto: privat)

Neukölln. Auch aus vielen kleinen Zetteln kann eine gute Tat entstehen. Wie, das zeigt der Edeka-Markt an der Hasenheide 107. Neben dem Leergut-Automaten hängt dort ein kleiner grauer Kasten. Marktleiter Mathias Fiebig möchte damit seinen Kunden ermöglichen, ihren Pfandbon zu spenden und den Kreuzberger Paten-Verein biffy zu unterstützen.

Viele nehmen das Angebot an, wie die Abrechnung dieses Jahres zeigte: Viele Hundert Bons und letztendlich 700 Euro kamen zusammen. "Wir danken unseren Kunden, dass sie die Aktion so großzügig unterstützen", sagte Mathias Fiebig bei der Übergabe der Spende.

Die Idee dafür hatte seine Mitarbeiterin Susanne Rieschel. Erwachsene, die in ihrer Freizeit ein Kreuzberger Kind fördern, bei regelmäßigen Treffen, auf lange Zeit - das ist doch ein lokales Engagement, das Förderung verdient, fand sie. "Es gibt genug Kinder, die Zuwendung gut gebrauchen können", so Rieschel.

Andrea Brandt bedankte sich für die Initiative und freute sich über die Spendenbereitschaft: "Unser Verein lebt von den guten Taten vieler." Als Koordinatorin von biffy Berlin e.V. begleitet sie in Kreuzberg 80 und in ganz Berlin weitere 170 Patenschaften. Weitere Kinder warten auf Vermittlung. "Deshalb freuen wir uns über jede Unterstützung."

biffy Berlin - Big Friends for Youngsters e.V., Grimmstr. 16, 10967 Berlin, 42 09 07 52, www.biffy-berlin.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.