Galerie im Körnerpark zeigt eine neue Ausstellung

Dieses 2012 entstandene Bild, das in der aktuellen Ausstellung zu sehen ist, malte Peter Feichter in Acryl-Mischtechnik. (Foto: Peter Feichter)

Neukölln. Unter dem Titel "AnsichtsSache" sind bis zum 12. Januar in der Galerie im Körnerpark Gemälde und Skulpturen von Peter Feichter und Walter Hörnstein zu sehen.

Gemälde, Holzskulpturen und Holzschnitte zweier Künstler aus Neuköllns Partnerstadt Leonberg in Baden-Württemberg präsentiert die neue Ausstellung in der bezirkseigenen Galerie.

Peter Feichter, geboren 1956 in Klagenfurt, begann 1980 als Spätberufener intensiv mit der Malerei. Seit den 1990er Jahren lebt er in Leonberg und betreibt seit 13 Jahren seine eigene Galerie. Daneben hat er Bücher veröffentlicht und leitet deutschlandweit Workshops für expressionistische Acrylmalerei.

Neben Acrylfarben verwendet Peter Feichter gern Gips, Sand, Kaffeepulver oder Stoff, Kreditkarten und Pinsel, um seinen großformatigen Bildern einen lebendigen, reliefartigen Charakter zu verleihen.

Der zweite Künstler, Walter Hörnstein, geboren 1939 in Stuttgart, begann vor 25 Jahren als Autodidakt mit der Bearbeitung alter Balken aus Abbruchhäusern. Später kamen das Aquarellmalen und der Holzschnitt dazu. Sein künstlerisches Schaffen umfasst 300 Skulpturen: Neben grotesken Holzfiguren gibt es Frauentorsi, eng umschlungene Paare, Flötenspieler, Traumschlösser und Abstraktes. Der Künstler findet die Inspiration für seine Figuren in der Natur: "Wenn man Geduld hat und ein bisschen vor dem Holz steht, sieht man, was drin steckt", meint Walter Hörnstein. Die Ausstellung in der Schierker Straße 8 ist bei freiem Eintritt dienstags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Infos unter 568 23 39.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.