Hilfe für Azubis in Not

Neukölln. Wer als Azubi keine guten Schulnoten in der Berufsschule erzielt, muss den Kopf noch nicht hängen lassen. "Probleme während der Berufsausbildung sind keine Seltenheit", sagt Simone Faßbender, Chefin der Arbeitsagentur Berlin Süd. Sollten die Schwierigkeiten in der Berufsschule liegen, bietet die Agentur für Arbeit einen kostenlosen Unterricht an, die "ausbildungsbegleitenden Hilfen" (abH), an. In kleinen Gruppen oder im Einzeltraining helfen Experten bei schulischen, fachpraktischen oder auch persönlichen Problemen, zum Beispiel mit dem Chef. Interessierte Auszubildende können telefonisch bei ihrem Berufsberater einen abH-Beratungstermin unter der kostenlosen Service-Hotline 08 00/455 55 00 vereinbaren. Für Ausbildungsbetriebe steht zudem der gemeinsame Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und Jobcenter als Ansprechpartner zur Verfügung.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.