Islamische Kulturen

Neukölln. In der Ausstellung "amalgam" präsentiert der Kunstverein Neukölln vom 11. Januar bis zum 9. Februar zeitgenössische, westliche Künstler, die sich mit islamischen Kulturen auseinandersetzen und auf unterschiedliche Art und Weise Fragmente dieser Kulturen in ihre Arbeit mit einfließen lassen. Jörg Ahrnt, Ulrike Dornis, Barbara Eitel und Juliane Laitzsch wollen keine Distanz zum Fremden herstellen, sie lehnen dramatische Inszenierungen ab. Die Ausstellung im kunstraum t 27 in der Thomasstraße 27 ist mittwochs bis sonntags von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.