Jetzt anmelden zum Aktionstag "NOkölln" am 14. Juni

Neukölln. Das Präventionsprojekt "Junger Fußball in Berlin - keine Drogen, keine Gewalt!" gastiert am 14. Juni im Kinder- Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30.

Teilnehmen können am Aktionstag "NOkölln" Mädchen und Jungen von zwölf bis 15 Jahren aus Neukölln und den Nachbarkiezen. Ab 10 Uhr geht es los: Veranstaltet werden interaktive Anti-Gewalt-Einheiten, sogenannte Fairplay-Workshops, die von ausgebildeten Fairplay-Trainern gehalten werden sowie ein Fairplay-Streetsoccer-Turnier, bei dem die Kinder und Jugendlichen als Beobachter agieren.

Mädchen und Jungen gegen Gewalt und Drogenkonsum stark zu machen, ihr Selbstwertgefühl zu steigern und damit ihre Konfliktfähigkeit und Sensibilität zu stärken, ist Ziel dieses Aktionstags. Das Projekt wird seit 2007 mehrmals im Jahr vom sozialen Träger Tannenhof Berlin-Brandenburg in den Bezirken organisiert. Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) unterstützt die Aktion.

Maximal zehn Teams aus Jugendeinrichtungen, von Streetworking-Projekten oder Schulen können teilnehmen. Spätestens bis 12. Juni muss eine erwachsene Betreuungsperson per E-Mail an fussball@tannenhof.de die Restkapazitäten erfragen und die Gruppe anmelden.

Am Ende der Veranstaltung werden nicht nur die sportlichen Sieger geehrt, die Fairplay-Sieger erhalten einen gleichwertigen Preis: Der Projektpartner Berliner Fußball-Verband organisiert für alle Gewinnerteams ein offizielles Training mit dem Trainer der U16-Nationalmannschaft. Weitere Infos unter 864 94 60.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.