Mehr tun für den Fahrradverkehr

Neukölln.Die Junge Union Neukölln hat sich für ein verbessertes Ausleihsystem von Fahrrädern im Stadtverkehr ausgesprochen. Sie fordert von der zuständigen Senatsverwaltung, Ausleihstationen nach Londoner oder Amsterdamer Vorbild innerhalb des S-Bahnrings zu schaffen. Die Aufgabe könnte gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gelöst werden. Nach Meinung der Jungen Union sollen öffentlicher Nahverkehr und Radverkehr zu zukunftsträchtigen Fortbewegungsmitteln in Berlin ausgebaut werden. Die Leihstationen sollten für Einwohner und Touristen ohne langwierige Anmeldung nutzbar, die Räder kostengünstig und auf kurzen Strecken sogar kostenlos sein. Informationen bei der Jungen Union Neukölln, Donaustraße 100, www.ju-neukoelln.de.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden