Museum des Kapitalismus

Neukölln. Das erste Museum des Kapitalismus in Deutschland hat am 27. Juni in der Böhmischen Straße 11 eröffnet. Zehn junge Berliner zwischen zwanzig und dreißig widmeten sich den Themen "Die kapitalistische Wirtschaft" und "Stadt im Kapitalismus". Das Museum ist zur Kunstaktion "48 Stunden" entstanden und hat noch bis zum 15. Juli geöffnet. Die Ausstellung ist in ehrenamtlicher Arbeit entstanden. Die Museologin Frederike Schirmacher erklärte, "diese Ausstellung ist nur ein erster Schritt. Wir wollen einen Raum für ein dauerhaftes Museum des Kapitalismus suchen." Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr 15 bis 20 Uhr, Sa und So 10 bis 20 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.museumdeskapitalismus.de.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.