Neuer Stadtplatz auf dem Kindl-Gelände

Neukölln. Im Rathaus liegt bis 20. Dezember ein Bebauungsplan für einen Teil des ehemaligen Kindl-Geländes nördlich der Werbellinstraße aus.

Der denkmalgeschützte Bereich des ehemaligen Sudhauses wird planungsrechtlich im Bestand gesichert und soll vorwiegend der Unterbringung von kulturellen Einrichtungen und Gastronomiebetrieben dienen. Weitere Gastronomie- und Beherbergungseinrichtungen sind im näheren Umfeld vorgesehen. Die Schaffung eines Stadtplatzes sowie verkehrsberuhigter Bereiche sollen die Aufenthaltsqualität auf dem ehemaligen Brauerei-Gelände erhöhen und es an die angrenzenden Stadtquartiere anbinden. Für Fußgänger ist zur Neckar- und Isarstraße eine Treppe geplant. Mit dem Bebauungsplan erfährt die bisherige Entwicklung auf dem Kindl-Gelände ihre Fortsetzung. Begonnen wurde mit der Entwicklung eines Einzelhandelszentrums und dem Neubau eines Gesundheitszentrums für Dialysepatienten.

Der Bebauungsplan 8-22ba ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 16.30 Uhr und freitags von 8.30 bis 15.30 Uhr im Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, Neubau, 7. Etage, Zimmer N 7004, und unter www.berlin.de/ba-neukoelln/verwaltung/bebauungsplaene/bplan.html einsehbar. Die Bürger können Anregungen vorbringen. Weitere Informationen unter 902 39 33 64.

Slyvia Baumeister / syri
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden