Spuren einer Einwanderin

Neukölln. Nuriye Sayman kam vor 40 Jahren als Kind nach Neukölln. Sie lädt am Sonnabend, 21. Juni, um 12 Uhr zu einer Führung durch den Kiez ein und erzählt dabei persönliche und historische Geschichten. Treff ist auf dem Hermannplatz (bei der Skulptur "Tanzendes Paar"), dann geht es die Karl-Marx-Straße entlang. Vom Arcaden-Parkhaus aus können die Teilnehmer der Tour einen wunderbaren Blick über Nord-Neukölln genießen und schließlich wird die El Salam-Moschee besichtigt. Der Spaziergang dauert zwei Stunden; die Teilnahme kostet fünf, ermäßigt drei Euro.


Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.