Verein sucht Senioren mit Schach-Kenntnissen

Harald Fietz vom Schachklub International Berlin 2010 organisiert Kurse für Grundschüler. (Foto: Harald Fietz)

Neukölln. Der Verein "brotZeit" sucht Schach spielende Senioren für sein Projekt an Neuköllner Grundschulen. Der 2009 gegründete Münchner Verein, der auf Initiative der Schauspielerin Uschi Glas entstand, will sozial benachteiligten Kindern Brot und Zeit geben.

Der Verein fördert knapp 120 Schulen mit 4500 Kindern in sechs Regionen. Im Mai 2010 kam Berlin als Förderregion hinzu. Hier sind 26 Grundschulen und Lernförderzentren in einem Netzwerk zusammen geschlossen.

An ihnen wird mit Hilfe von Senioren ehrenamtlich morgens ein kostenloses Frühstück angeboten, nachmittags gibt es Hilfe bei Lernaufgaben oder bei der Freizeitgestaltung. Ein besonderes Projekt des Vereins, das bereits einen nachweisbaren Erfolg für die Kinder aufweisen kann, ist "Schach an Grundschulen". Wie Harald Fietz vom Schachklub International Berlin 2010 betont, fördert der Denksport die schulische Leistungsfähigkeit. Der Verein koordiniert das Vorhaben.

Für die geförderten Neuköllner Schulen sucht "brotZeit" ab März Frauen und Männer im Alter 55 plus mit Schachkenntnissen. Sie kommen zum Einsatz in der Hermann-Boddin-Grundschule, der Hermann-Sander-Schule, Löwenzahn-Grundschule, Konrad-Agahd-Grundschule, in der Richard-Schule, Rose-Oehmichen-Grundschule in der und Silberstein-Grundschule. Die Senioren sollen den Acht- bis Zwölfjährigen die Grundzüge des königlichen Spiels beibringen. Die ehrenamtlichen Schachlehrer erhalten eine Schulung sowie Lehr- und Lernmaterial. Für ihr Engagement bekommen sie eine Aufwandspauschale von 18 Euro pro 90-Minuten-Unterricht.

Wer sich angesprochen fühlt, kann sich unter 4976 84 97 oder via E-Mail unter fietz@wissen-im-wedding.de bei Harald Fietz informieren. Infos im Netz gibt es unter www.brotzeitfuerkinder.com

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.