Vollmacht bei Hilfsbedürftigkeit

Neukölln.Die Kontaktstelle PflegeEngagement lädt am 26. Juni von 16 bis 17.30 Uhr zu einer Infoveranstaltung über die Vorsorgevollmacht, Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung ein. Im Falle der Hilfebedürftigkeit dürfen selbst nächste Verwandte einen Menschen im Falle der Hilfebedürftigkeit nicht ohne weiteres rechtlich vertreten. Dies ist nur möglich mit einer rechtsgeschäftlichen Vollmacht. Der Betreuungsverein Neukölln e. V. informiert darüber, was formell und inhaltlich bei einer entsprechenden Vollmacht beachtet werden muss. Der Vortrag findet in der Hertzbergstraße 22 statt, eine Anmeldung ist erwünscht unter 681 60 62 oder 681 60 64.
Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.