Wie Menschen im Slum leben

Neukölln. Ein Drittel aller Stadtbewohner lebt in Slums. Die klischeehaften Bilder über das Leben in den Armenviertel empfinden die Bewohner selbst aber oft als diskriminierend. Die Ausstellung "It’s just another railway station", die in der Galerie im Saalbau noch bis zum 22. Dezember zu sehen ist, gibt andere Einblicke: Sie zeigt Fotos der Einwohner Dharavis, dem größten Slum in Südasien. Zu sehen sind Aufnahmen des autodidaktisch arbeitenden Fotografen Chandreashekar Manalan und weiterer Slumbewohner - aufgenommen mit Einmal-Kameras. Die Galerie in der Karl-Marx-Straße 141 ist außer an den Feiertagen dienstags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.