Wohnungen durchsucht

Neukölln.Die Polizei hat am Mittwoch, 14. August, acht Wohnungen in den Bezirken Neukölln, Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte durchsucht. Hintergrund sind zwei verschiedene Ermittlungsverfahren. Hierfür gab es eine richterliche Anordnung der Staatsanwaltschaft. Die Polizei suchte nach Beweisen für einen Brandanschlag auf Polizisten und ein Polizeifahrzeug am 7. Juni 2013. Die Ermittlungen werden wegen versuchten Mordes geführt. Sieben weitere Wohnungen wurden durchsucht, um die Angriffe auf mehrere Berliner Jobcenter im Mai aufzuklären. Bei der Aktion waren rund 400 Polizisten im Einsatz. Es wurden Brandvorrichtungen und 330 illegalen pyrotechnischen Gegenständen sichergestellt. Bei den Durchsuchungen wurden 40 Personen überprüft.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.