17 neue Stadtteilmütter

Neukölln. Bürgermeisterin Franzsika Giffey (SPD) begrüßte am 10. Dezember 17 künftige Stadtteilmütter im Rathaus. Die Frauen, arabischer und türkischer Herkunft, lassen sich zur Stadtteilmutter ausbilden, um die Integration in Neukölln voranzubringen. In den kommenden Monaten werden sie zu Themen der Bildung, Gesundheit und Sprache geschult. Trägerin des Projektes ist das Diakoniewerk Simeon gGmbH. Mit dem Start des sozialen Projektes im Jahr 2006 wurden dafür etwa insgesamt neun Millionen Euro investiert. In Neukölln wurden bisher 392 Frauen zur Stadtteilmutter ausgebildet. Derzeit suchen 65 Stadtteilmütter im Bezirk Migrantenfamilien, Kitas und Schulen auf. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.