Frauenzentrum eröffnet in der alten Dorfschmiede

Berlin: Frauenschmiede |

Rixdorf. In der alten Dorfschmiede am Richardplatz 28 hat Bürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (SPD) am Freitag, 29. April, das Frauenzentrum affidamento eröffnet.

Seit November 2015 ist die affidamento gGmbH der Träger des Frauentreffpunkts, der nun auch den Namen des Vereins trägt.

Die historische Dorfschmiede ist seit 1991 ein Frauentreffpunkt. Die Frauenschmiede hat sich im Laufe ihres Bestehens zu einem festen Bestandteil der Neuköllner Fraueninfrastruktur entwickelt. Frauen verschiedener Herkunft und mit unterschiedlichen religiösen Weltanschauungen sollen das Haus und seine Angebote mit eigenen Ideen bereichern. Das Haus ist sowohl Treffpunkt und Begegnungsraum als auch Weiterbildungsstätte und Beratungseinrichtung.

Bürgermeisterin Giffey betonte, „das Haus kann auf eine 25-jährige Tradition als Ort der Begegnung, der Bildung und der Beratung zurückblicken. Ich bin zuversichtlich, dass der Standort mit affidamento weiterhin ein lebendiges Frauenzentrum und damit ein frauenpolitisches Aushängeschild für Neukölln sein wird.“ KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.