Gemeinsam für ein schöneres Neukölln engagieren

Neukölln. Das Bezirksamt vergibt in diesem Jahr erneut Sachmittel an ehrenamtlich arbeitende Menschen, die zur Verschönerung der öffentlichen Infrastruktur im Bezirk beitragen. Anträge können bis zum 29. April gestellt werden.

Das Förderprogramm knüpft daran an, Menschen zu Aktivitäten zu ermutigen, die der Gemeinschaft und damit Neukölln insgesamt zu Gute kommen. Einige Beispiele aus dem letzten Jahr belegen, dass die Aktion durchaus Früchte trägt: So wurde mithilfe engagierter Menschen und der Bezirksmittel ein Teilbereich am Buckower Dorfteich neu bepflanzt. Die August-Heyn-Gartenarbeitsschule erhielt Außengarderoben aus Holz. Dieses Jahr stehen insgesamt 78 000 Euro für derartige Projekte zur Verfügung, die ehrenamtlich in Eigenleistung erbracht werden.

Das können zum Beispiel Renovierungsarbeiten, Säuberungsaktionen oder Pflanzungen sein. Wichtig ist, dass dabei eine Einrichtung oder Anlage verbessert wird, die öffentlich zugänglich ist, wie Schulen, Kitas, Begegnungs- und Freizeitstätten, Sport- und Grünanlagen sowie öffentliche Straßen und Plätze. „Mit dem Geld für Material und Arbeitsmittel werden ehrenamtlich engagierte Bewohnerinnen und Bewohner dabei unterstützt, das Umfeld in ihrer Nachbarschaft aufzuwerten. Damit wollen wir ein Zeichen setzen für ein schöneres Neukölln gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern“, begründet Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) die Vergabe der Mittel aus dem Bezirkshaushalt.

Antragsberechtigt für das Ehrenamtsprogramm sind Bewohner sowie gesellschaftliche Initiativen, die nicht gewinnorientiert arbeiten. Die Förderung kann bis zu 3500 Euro je Einzelmaßnahme betragen. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Zuwendung besteht nicht. Maßnahmen in Quartiersmanagementgebieten oder zur baulichen Unterhaltung sind von der Förderung ausgeschlossen. Das Antragsformular kann angefordert und bis zum 29. April ausgefüllt gesandt werden an ehrenamtsprogramm@bezirksamt-neukoelln.de. SB

Weitere Infos gibt es beim Facility Management des Bezirksamts unter  902 39 24 03.


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.