Neue Gesprächsreihe zu Geschichten aus dem Leben

Projektleiterin Christiane Borgelt möchte im „Erzählcafé“ Nachbarn aus dem Körnerkiez in geselliger Runde an einen Tisch bringen. (Foto: Sylvia Baumeister)
Berlin: Neuköllner Leuchtturm |

Neukölln. Im Quartier Körnerpark geht ein neues Projekt an den Start: Bei Kaffee und Keksen sind Anwohner und Gewerbetreibende jeden Alters alle 14 Tage donnerstags von 16 bis 18 Uhr eingeladen, an einem runden Tisch im Neuköllner Leuchtturm über Geschichten aus ihrem Leben zu berichten.

Ein reger Austausch mit den Nachbarn in gemütlicher Runde – das will Projektleiterin Christiane Borgelt gemeinsam mit den Teilnehmern des „Erzählcafés im Körnerkiez“ erreichen.

Menschen aller Altersgruppen, die hier leben, arbeiten oder mal gewohnt haben, sind zu den geselligen Nachmittagen unter Nachbarn eingeladen. „Vor allem möchten wir Menschen ansprechen, die etwas von sich geben wollen und den Austausch suchen“, erklärt Christiane Borgelt. Der Fokus soll dabei auf persönliche Geschichten und Erlebnisse im Kiez liegen. Zur Premiere der Gesprächsrunde erzählt Ruth Weber, ehemalige Schulleiterin der Peter-Petersen-Grundschule, wie sie den Schulbetrieb und den Kiez in ihrer Amtszeit erlebte und was sich seither verändert hat.

„Ideal wäre es, wenn im Erzählcafé eine gemischte Gruppe zusammenfindet, in der alle Altersstufen und Nationalitäten ihre Erfahrungen und Geschichten mit einbringen“, meint die Projektleiterin, die zuvor bereits in Reinickendorf ein ähnliches Projekt geleitet hat. „Es lohnt sich, Türen zu öffnen, neugierig zu sein und Fragen zu stellen“, meint Christiane Borgelt. „Die Menschen sind viel offener, als man denkt.“ Bis Ende 2017 soll das vom Quartiersmanagement Körnerpark mit Mitteln des Programms Soziale Stadt finanzierte Nachbarschaftsprojekt laufen.

Um die Geschichten zu dokumentieren, wird alles regelmäßig von der 30-jährigen Grafik-Designerin Antonia Aravena auf einem Blog im Internet präsentiert. Bis zum Ende der Laufzeit sollen zudem insgesamt zwei Broschüren mit Fotomaterial veröffentlicht werden. Bis dahin soll es jeden zweiten Donnerstagnachmittag von 16 bis 18 Uhr nicht nur im Leuchtturm, sondern auch auf gemeinsamen Spaziergängen und Unternehmungen im Kiez schöne Stunden beim Erzählcafé geben. „Der regionale Bezug ist unser kleinster Nenner“, sagt Christiane Borgelt. „Jeder, der Lust hat, etwas über sich und sein Leben zu erzählen, ist willkommen.“ SB

Weitere Infos befinden sich unter www.qm-koernerpark.de oder unter  62 98 87 90.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.