Obdachlose können bleiben: Neuer Betreiber übernimmt Unterkunft

Neukölln. Aufatmen bei den rund 170 Bewohnern der Obdachloseneinrichtung Lahnstraße 56: Sie können bleiben. Ein neuer Betreiber des Hauses ist gefunden. Das teilte nun Sozialstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) mit.

Hintergrund: Bislang war die „Berlin Castle Betreuung und Begleitung GmbH“ für das Haus verantwortlich. Erst vor wenigen Monaten hatte sich die Gesellschaft umbenannt.

Zuvor firmierte sie als „Professionelle Wohn- und Betreuungsgesellschaft“ (PeWoBe) und hatte wegen ihrer Geschäftspraktiken mehrfach für Negativschlagzeilen gesorgt. Im Januar meldete das Unternehmen Insolvenz an.

Laut Biedermann wurde den Bewohnern des Hauses an der Lahnstraße am 21. April gekündigt. Spätestens am 26. April sollten alle ausgezogen sein. „Diese Nachricht hat verständlicherweise große Verunsicherung und Angst ausgelöst“, sagt der Stadtrat.

Das Bezirksamt habe sofort Sozialarbeiter vor Ort geschickt und nach einem möglichen neuen Unterbringungsort gesucht.

Gleichzeitig sei mit dem Gebäude-Eigentümer und dem „Internationalen Bund“ (IB) gesprochen worden. Die Verhandlungen waren erfolgreich: Der IB wird nun den Betrieb der Obdachlosenunterkunft nahtlos weiterführen. Das konnte den Bewohnern noch am 26. April mitgeteilt werden.

Biedermann erklärt: „Ich bin sehr erleichtet, dass es in der Kürze der Zeit möglich war, für die betroffenen Menschen vor Ort eine gute Lösung zu finden. Mit dem neuen Betreiber gibt es zudem eine gute Perspektive für die Unterkunft. Mein ausdrücklicher Dank gilt dem Eigentümer und dem IB für ihre Unterstützung.“ sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.