Rixdorfer Festspiele mit Strohballenfest Popráci

(Foto: Armin Gründler)

Neukölln. Zahlreiche Mannschaften messen sich beim 7. Strohballenrollen der Neuzeit rund um den Richardplatz am 13. September. In der Rixdorf Saga Teil 2 führen Bewohner auf dem Böhmischen Platz am 14. September auf, wie es in den vergangenen 100 Jahren in Rixdorf zuging.

Das Strohballenrollen steht unter dem Zeichen der 25-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Neukölln und Usti nad Orlici. Popráci (böhmisch: Feierabend) knüpft der Legende nach an eine Tradition aus dem Jahr 1737 an: Ein Dorfschulze und sein böhmischer Kollege hätten den fröhlichen Wettstreit um die Strohballen in Rixdorf ausgerufen, um die nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen böhmischen Kolonisten und deutschen Bewohnern zu fördern. Fröhlich, sportlich und freundschaftlich geht es auch beim 7. Popráci der Neuzeit zu: In originellen Kostümen rollen Mannschaften möglichst schnell fast 200 Kilogramm schwere Strohkolosse rund um den Richardplatz. Nachmeldungen für den Wettkampf sind noch bis zum 12. September möglich unter anmeldung@popraci.de.

Eröffnet wird das Fest am 13. September um 14.30 Uhr von Kulturstadträtin Franziska Giffey (SPD) und dem tschechischen Botschafter Rudolf Jindrák. Auf die Besucher wartet ein Programm bis 22 Uhr mit Bands, Schwof auf dem Hof, kulinarischen Spezialitäten, Kunsthandwerkermarkt und einer historischen Modenschau bei Kutschen-Schöne. Für Kinder wird die Schudomastraße in eine Spielstraße verwandelt.

Problematisch war auch dieses Jahr zunächst die Finanzierung von Popráci, das bis 2012 vom Quartiersmanagement (QM) finanziert worden war. "Zum Glück fanden sich diesmal größere Sponsoren, darunter das Unternehmensnetzwerk Neukölln Südring, die Abteilung Soziales im Bezirksamt sowie die Bürgerstiftung Neukölln. Auch Anwohner unterstützen das Fest", freut sich Norbert Kleemann vom Verein traumpfad, der Popráci mit dem Verein Kommunikation- und Medienarbeit veranstaltet.

Weiter mit Mitteln des QM wird die Freilichtaufführung der Rixdorf Saga finanziert. Über 160 Kinder und Jugendliche aus dem Kiez wirken am 14. September um 15 Uhr in der "Rixdorf Saga Teil II - Arche Rixdorf" auf dem Böhmischen Platz mit.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.