Solidarisch und konsequent

Berlin: Berlin Global Village | Neukölln. Am Sonnabend, 30. September, feierte die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) ihr 60jähriges Jubiläum im Berlin Global Village (Eine Welt Haus Berlin) in der historischen Braustube der ehemaligen Kindl-Brauerei. Die Organisation wurde unter anderem von Willy Brandt und Otto Suhr mit dem „Aufruf für die Hungernden“ im Jahr 1957 gegründet. Damals wurden die Menschen im Deutschland der Nachkriegszeit aufgefordert, auf eine Mahlzeit pro Woche zu verzichten und das gesparte Geld für Hungernde in armen Ländern zu spenden. Heute unterstützt die ASW Projekte in Indien, Brasilien und einigen afrikanischen Ländern, die zur Stärkung von Frauen, zum Schutz der Umwelt und zur Durchsetzung der Menschenrechte beitragen. Weitere Infos auf www.aswnet.de KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.