SPD vergibt Otto-Wels-Preis

Das Neuköllner Projekt „Heroes – Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre“ wurde am 19. März mit dem 1. Platz des Otto-Wels-Preises der SPD-Bundestagsfraktion ausgezeichnet. Das teilt der Abgeordnete Fritz Felgentreu mit.

Vor elf Jahren hat der Verein „Strohhalm“ das Projekt ins Leben gerufen. Die Mitarbeiter gehen in Schulen und Jugendeinrichtungen und wenden sich an junge Männer mit ausländischen Wurzeln. Ihr Ziel ist es, verbreitete Geschlechterklischees aufzubrechen und das gleichberechtigte Zusammenleben von Frauen und Männern zu fördern. Mittlerweile sind die Heroes nicht nur in Berlin, sondern auch in anderen deutschen Städten aktiv.

Neben der Ehre kann sich das Neuköllner Projekt über 1500 Euro freuen. Außerdem besteht nun die Chance, den Deutschen Engagementpreis zu gewinnen. Mit ihrer nach dem Sozialdemokraten Otto Wels benannten Auszeichnung würdigt die SPD-Bundestagsfraktion kreative Ideen und Konzepte, mit denen sich Bürger für ein lebendiges Miteinander im Stadtviertel einsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.