Spenden für Obdachlose erbeten: SPD-Politiker sammeln für Kältehilfe

Neukölln. An der Teupitzer Straße ist eine neue Kältehilfestation für obdachlose Männer eröffnet worden (die Berliner Woche berichtete). Nun ruft der SPD-Abgeordnete Fritz Felgentreu zu einer Spendenaktion auf.

Folgende Dinge werden dringend gebraucht: Kaffee, haltbare Milch, Desinfektionsmittel, Waschmittel, Toilettenpapier, Taschentücher, Shampoo, Duschgel und Seifen, Bettwäsche, Spannbettlaken, Waschlappen, Badelatschen (Größe 40-46), Küchenrollen sowie große Pumpkannen für Kaffee und Tee.

Auch eine Mikrowelle und ein Kondensationstrockner sind willkommen und können gegebenenfalls abgeholt werden. Es wird darum gebeten, über diese Dinge hinaus keine Spenden vorbeizubringen.

Bis zum 3. Februar können die Sachen im Bürgerbüro von Fritz Felgentreu, Lipschitzallee 70, abgegeben werden – und zwar dienstags bis freitags von 9 bis 14 Uhr. Auch im Büro seines Parteifreundes Joschka Langenbrinck, Kranoldstraße 14, wird gesammelt. Das Büro ist montags und freitags von 13 bis 18 Uhr sowie dienstags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 14 Uhr geöffnet. sus

Auskünfte gibt es unter  56 82 11 11.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.