Stadt und Land unterstützt ehrenamtliche Arbeit

Jürgen Grenz (Gute-Tat), Anne Keilholz (Stadt und Land), Ines Brüggemann (Gute-Tat), Ingo Malter (Stadt und Land). (Foto: AD AGENDA/Pedro Becerra)

Neukölln. Sie malerten, halfen Senioren oder veranstalteten einen Basar: Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Stadt und Land haben sich 2014 ehrenamtlich engagiert. Herausgesprungen sind dabei 4500 Euro - die schenkte man nun der Stiftung "Gute-Tat".

"90 Jahre - 90 gute Taten" hieß die Geburtstagsaktion des städtischen Unternehmens. 385 von fast 500 Mitarbeitern hatten über 1.500 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet und sich tatkräftig in sozialen Projekten engagiert. Vom Bewerbungstraining über Garten- und Malerarbeiten bis zur Unterstützung von Festen und Feiern für Kinder und Senioren reichte die Palette der guten Taten. Es wurden Anlagen im Tierpark gepflegt, Räume für Senioren renoviert oder ein Basar vorbereitet. Die Bandbreite der guten Taten war groß.

Am 22. Januar überreichten die beiden Geschäftsführer von Stadt und Land, Anne Keilholz und Ingo Malter, offiziell einen Scheck über 4500 Euro an die "Stiftung Gute-Tat". Damit möchte das Wohnungsunternehmen ehrenamtliche Engagements in Berlin unterstützen.

Die Stiftung arbeitet unter dem Motto "Jeder kann helfen". Ihr Ziel ist es, soziale Organisationen mit Menschen oder Unternehmen zusammenzubringen, die sich mit Zeit-, Sach- oder Geldspenden engagieren möchten.

"Aus jedem Spenden-Euro entsteht ein gesellschaftlicher Mehrwert von über acht Euro", mit diesen Worten bedankte sich Stiftungsvorstand Jürgen Grenz beim Wohnungsunternehmen.

Für die Stadt und Land war die Übergabe die letzte gute Tat im Rahmen des Jubiläumsjahres. "Wir haben unser soziales Engagement in handfesten guten Taten verankert und möchten mit der Spende dazu beitragen, das Ehrenamt in Berlin zu stärken. Die vermittelnde Tätigkeit der Stiftung leistet dafür einen wertvollen Beitrag", so Geschäftsführer Ingo Malter.

Im Rahmen der Spendenübergabe im Neuköllner Bürgerzentrum wurde auch ein Buch vorgestellt, in dem viele der guten Taten der Stadt-und-Land-Belegschaft dokumentiert sind. Anne Keilholz betonte die Nachhaltigkeit der Jubiläumsaktion: "Zwischen einigen Einrichtungen und den helfenden Kollegen wurden Bande geknüpft, die auch künftig halten werden."

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.Gute-Tat.de.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.