Stiftung zeichnet Neuköllner Talente aus

Neukölln. Das Projekt Neuköllner Talente der Bürgerstiftung Neukölln erhielt am 24. April den Preis für Integration und Völkerverständigung der Helga und Edzard Reuter-Stiftung.

Den mit 30.000 Euro dotierten Preis teilen sich die Neuköllner Talente mit dem Schriftsteller Zafer Senocak. Die Helga und Edzard Reuter-Stiftung zeichnet seit 1995 Menschen und Projekte aus, die sich auf herausragende Weise um die Völkerverständigung und das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher ethnischer, kultureller oder religiöser Herkunft verdient gemacht haben.

Im Rahmen des Projekts Neuköllner Talente wurden bereits mehr als 180 ehrenamtliche Talentpaten vermittelt. Sie entdecken, fördern und unterstützen die Talente von Kindern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren, erschließen ihnen aber auch neue Erlebniswelten durch den gemeinsamen Besuch von Museen, Sport- und anderen Freizeitveranstaltungen. Dadurch fördern sie nicht nur die individuelle Entwicklung vieler Kinder, auch die Paten selbst empfinden den Kontakt als Bereicherung.

"Wir fühlen uns geehrt und sind dankbar für die Anerkennung, die unserer Arbeit durch die Preisverleihung entgegengebracht wird", freut sich Friedemann Walther, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung. Für den Projektleiter Deniz Eroglu kam die Auszeichnung sehr überraschend: "Als Nachbarschaftsprojekt agieren wir ja nur auf sehr lokaler Ebene und werden daher normalerweise nicht von so prominenter Stelle bemerkt." Das Preisgeld kann die Bürgerstiftung für ihr Talente-Projekt gut gebrauchen, denn seit 2011 wird es ausschließlich über Spenden finanziert. Eroglu: "Der Betrag von 15.000 Euro sichert uns den Erhalt des Projekts bis Anfang nächsten Jahres. Das ist ein echter Luxus, ansonsten ist die Finanzierung nie länger als sechs Monate sicher."


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.