Turnschuhe für Flüchtlinge

Berlin: Bürgerbüro SPD Neukölln |

Neukölln. Hunderte geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene können nun aktiv Sport treiben und damit ein bisschen mehr am gesellschaftlichen Leben im Bezirk teilnehmen - dank zahlreicher Spenden von Neuköllnern.

Zur Spende von Sportschuhen und Sportbekleidung für Geflüchtete hatten die Neuköllner Jusos am 30. März im Bürgerbüro der SPD Neukölln in der Hermannstraße 208 aufgerufen.

Diesem Aufruf leisteten viele Neuköllner folge. Über 200 Paar Schuhe, hunderte von T-Shirts, Hosen, Shorts sowie weitere Accessoires wurden gespendet. Auch die Neuköllner SPD-Kandidaten für das Abgeordnetenhaus unterstützten die Sammelaktion durch größere Spenden. Die gesamte Kleidung und die Schuhe werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Initiative Kicks 4 Refugees und den Maltesern Neukölln dieser Tage unentgeltlich an geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene verteilt.

Marcel Hopp, Vorsitzender der Jusos Neukölln, zeigte sich erfreut über das Ergebnis der Sammelaktion: „Jede Spende ermöglicht Geflüchteten die Teilnahme am Sportunterricht und das Engagement in Neuköllner Sportvereinen. Dadurch werden Begegnungen zwischen Geflüchteten und Neuköllner Bevölkerung ermöglicht und die Willkommenskultur in unserem Bezirk aktiv gefördert. Umso mehr freuen wir uns über diese erfolgreiche Sammelaktion und möchten uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken.“ SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.