Beyazits Abschied durch die Hintertür

Neukölln. Vedat Beyazit hätte sich sicher einen würdigeren Abschied gewünscht. Der Trainer des BSV Hürtürkel verlor sein letztes Spiel als Verantwortlicher beim Neuköllner Oberligisten klar. Gegen den Malchower SV unterlag Hürtürkel am vergangenen Sonntag am heimischen Hertzbergplatz mit 0:3. Beyazit zieht es mit seiner Familie zurück in die Türkei. "Es war eine sehr schöne Zeit", sagte Beyazit, der insgesamt zehn Jahre in verschiedenen Funktionen bei den Neuköllnern tätig war. Für ihn übernimmt bis zum Saisonende Co-Trainer Kenan Ahizer. Den Abstieg wird aber auch Ahizer nicht mehr verhindern können. Bei neun Punkten Rückstand könnte dieser schon am kommenden Sonntag, 14 Uhr, beim Auswärtsspiel bei Brandenburg Süd besiegelt sein.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.