Hürtürkel: Bitteres Debüt für Cem Torlak

Neukölln. Die gute Nachricht vorweg: Der BSV Hürtürkel hat in der Oberliga auch schon höher bei Hansa Rostock verloren als beim 0:8 am vergangenen Sonntag. Vor zwei Jahren hieß es sogar 0:10. Seinen Einstand als neuer Trainer hatte sich Cem Torlak dennoch anders vorgestellt. Die Neuköllner waren über 90 Minuten hoffnungslos unterlegen und kamen gehörig unter die Räder. „Ich bin schon froh, dass ich inzwischen die Namen aller Spieler kenne. Da darf man keine Wunderdinge erwarten, ich habe ja keinen Zauberstab in der Hand“, sagte der Nachfolger des zurückgetretenen Murat Demirkol. Am kommenden Sonntag (13 Uhr, Hertzbergplatz) steht ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Gegen den Tabellenvorletzten FC Strausberg kann Hürtürkel im Falle eines Sieges den Anschluss an das rettende Ufer schaffen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.