Hürtürkel geht 0:8 unter

Neukölln. Der Oberligist musste im ersten Rückrundenspiel eine herbe Klatsche hinnehmen. Der BSV Hürtürkel von Trainer Cem Torlak unterlag am vergangenen Sonntag am heimischen Hertzbergplatz auch in der Höhe verdient mit 0:8 gegen Anker Wismar. Torlak bot gegenüber der Hinrunde eine völlig veränderte Elf auf, der Erfolg hielt sich sehr in Grenzen. Schon nach einer halben Stunde stand es 0:4 und die Partie war praktisch entschieden. Besonders Wismars Stürmer Clemens Lange war nicht zu stoppen und erzielte gleich fünf Tore.
Hürtürkel bleibt durch die Klatsche weiter abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag, 14 Uhr, sind die Neuköllner zu Gast bei Union Fürstenwalde.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.