Kommen und Gehen bei Hürtürkel

Neukölln. Mit einem bereits richtungsweisenden Spiel bei Germania Schöneiche startet der Neuköllner Oberligist am 1. März die Mission Klassenerhalt. Die Winterpause hat der BSV Hürtürkel genutzt, um seinen Kader nahezu komplett auszutauschen. Beim Tabellenletzten stehen 17 Neuzugänge zehn Abgängen gegenüber. Vier Tage vor dem Punktspielstart haben die Neuköllner die große Chance, ins Halbfinale des Berliner Pilsner-Pokals einzuziehen. Zu Gast am Columbiadamm ist Landesligist SC Charlottenburg (Mittwoch, 25. Februar, 19 Uhr). Das Pokalspiel wird zeigen, ob der runderneuerte BSV Hürtürkel für den Abstiegskampf in der Oberliga gewappnet ist.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.