Niederlage im Spitzenspiel

Neukölln. Die Mannschaft von Trainer Mario Reichel hat das Berlin-Liga-Topspiel am vergangenen Sonntag daheim gegen Blau-Weiß 90 mit 0:2 (0:1) verloren. Damit sind die Neuköllner im Rennen um den Aufstieg weit zurückgefallen, während die Gäste ihre Tabellenführung ausbauten. Tasmanias Rückstand auf Blau-Weiß beträgt nunmehr neun Punkte.

Dabei war die Reichel-Elf vor 165 zahlenden Zuschauern im Werner-Seelenbinder-Sportpark
90 Minuten lang mindestens ebenbürtig gewesen. „Ich bin mit unserer Leistung zufrieden, wir waren auf Augenhöhe“, sagte Reichel. „Einen Punkt hätten wir verdient gehabt.“ Stimmt, allerdings ließ die Chancenverwertung seiner Elf zu wünschen übrig. Insbesondere Romario Hartwig scheiterte dreimal aus jeweils aussichtsreichen Positionen (15., 39., 57.). Auch Nicolai Thiele schoss lediglich knapp vorbei (65.). Der Gegner hingegen erwies sich als Muster an Effizienz. „Im Grunde genommen macht Blau-Weiß aus zwei Chancen zwei Tore“, sagte Reichel, „aber das ist halt auch eine Qualität.“ Beide Treffer für den Tabellenführer erzielte Lukas Rehbein (23., 90.+2).

Nun ist erstmal Winterpause. In der Berlin-Liga geht es für Tasmania erst am 18. Februar mit dem Heimspiel gegen den SV Empor weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.