Rogoli eröffnet den Torreigen

Neukölln. Wer vielleicht noch etwas Spannung im Neuköllner Derby erhofft hatte, der wurde enttäuscht. Tasmania war dem BSV Hürtürkel am vergangenen Sonntag in allen Belangen überlegen und feierte einen auch in dieser Höhe verdienten 9:1-Sieg. Zur Pause hielt es sich für Hürtürkel noch in Grenzen. Salvatore Rogoli per Elfmeter, Damian Tiedmann und Vahit Engin brachten die Platzherren in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung. Nach dem Wechsel legte die Elf von Mario Reichel noch eine Schippe obendrauf und erhöhte durch Tore von Engin (2), Marjanovic und Rogoli bis zur 75. Minute auf 7:0. Den Ehrentreffer für Hürtürkel markierte Birkan Gürmüs vom Elfmeterpunkt in der 77. Minute.

Aber Tasmania legte noch zwei Treffer nach, Rogoli mit seinem dritten Treffer und Nemanja Samardzic machten den 9:1-Endstand gegen desolate Gäste, die von Berlin-Liga-Niveau weit entfernt sind, perfekt.

Für Tasmania steht bereits am Sonntag das nächste Derby an. Um 11 Uhr geht es
zum Aufsteiger DJK Schwarz-Weiß Neuköllln ins Stadion Britz-Süd. Der BSV Hürtürkel erwartet den schwersten Brocken, den die Liga derzeit zu bieten hat. Am Sonntag um 16 Uhr präsentiert sich der ungeschlagene SC Staaken auf dem Hertzbergplatz. Das nächste Schützenfest? bek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.