Auszubildende gesucht: Neukölln ist Spitzenreiter bei der Nachwuchsförderung

Neukölln. Kein anderes Bezirksamt in Berlin gibt so viel Geld für die Ausbildung des Nachwuchses aus wie Neukölln: Im vergangenen Jahr waren es rund 1,5 Millionen Euro. Damit soll dem Fachkräftemangel begegnet werden.

Bis 2020 geht in Berlin jeder vierte Beschäftigte im öffentlichen Dienst in den Ruhestand. Damit die Verwaltung nicht kollabiert, muss gehandelt werden. Deshalb hat das Neuköllner Bezirksamt im vergangenen Jahr rund 420 000 Euro mehr als zunächst geplant in die Nachwuchsförderung gesteckt. So wurde die Zielmarke um etwa 40 Prozent überstiegen, teilte Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit.

Das ist noch nicht alles: Seit 2013 bietet das Bezirksamt auch Einstiegsmöglichkeiten über duale Bachelorstudiengänge an. Zurzeit beschäftigt es 247 Nachwuchskräfte.

Junge Leute haben die Wahl zwischen folgenden Berufen: Sie können Fachangestellte für Verwaltung oder für Medien- und Informationsdienste werden, Vermessungstechniker, Gärtner oder Lebensmittelkontrollsekretäre. Bei den dualen Studiengängen stehen zur Auswahl: Bauingenieurwesen, Facility Management, Landschaftsbau und Grünflächenmanagement, Wirtschaftsinformatik sowie Informatik. Darüber hinaus gibt es Plätze für Praktikanten und Trainees.

In den vergangenen Jahren wurden viele Auszubildende übernommen. Das schlägt sich im Durchschnittsalter der Mitarbeiter des Bezirksamtes nieder: Es ist auf 45 Jahre gesunken. Der Berliner Durchschnitt liegt bei knapp 50 Jahren.

„Die Weiterbeschäftigung ist natürlich auch oberstes Ziel unserer Nachwuchsoffensive“, so Giffey. Um schneller qualifiziertes Personal zu gewinnen, hat das Bezirksamt außerdem in einem berlinweiten Pilotprojekt die Stellenbesetzungsverfahren modernisiert. Neben einem digitalen Bewerbungsmanagement wurde auch ein zentrales Bewerbungsbüro eingerichtet. In Zukunft will der Bezirk auch auf „Mobile Recruiting“ über das Smartphone und Soziale Medien setzen.

Wer sich für eine Ausbildung im Bezirksamt interessiert, findet alle wichtigen Informationen auf http://asurl.de/13e4 sus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.