Zwei Projekte ebnen den Weg

Neukölln. Die Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH bietet seit zehn Jahren Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung für benachteiligte junge Menschen an.

Dabei wendet sich das Projekt "Wild-Aktiv" an junge Frauen im Alter von 17 bis 25 Jahren. Das Projekt "Neukölln-Aktiv" ist für gleichaltrige junge Männer da. Die Teilnehmer können sich mit dem Aktivierungs-Gutschein anmelden, der durch die Mitarbeiter der Jobcenter oder der regionalen Arbeitsagenturen ausgestellt wird.

Die Ausbildungszeit beträgt zwölf Monate. Dabei werden die Teilnehmer auf die Berufsbildungsreife vorbereitet und absolvieren ein sechswöchiges Betriebspraktikum. Sie werden anschließend in eine betriebliche oder schulische Ausbildung begleitet.

Weitere Infos bei "Wild-Aktiv", Wildhüterweg 2, 604 10 93 und "Neukölln-Aktiv", Buckower Damm 176, 60 25 02 30.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.